Loading ....

Kleingarten-Emschertal e.V. - Gewerkenstraße 43 a - 45329 Essen

info@kleingarten-emschertal.de

Wir hatte heute schon Besucher. davon sind gerade online. Gestern waren es ! Und seit dem 01.03.2016 waren es ganze !

1977

Emschertal

Seit über 40 Jahren

Online seit .
Ihre Meinung?

Vorstand | Satzungen | Kontakt |  Impressum | Quellenliste | Datenschutz

IP:

nach unten
nach oben

       Diese Webseite unterliegt dem Urheberschutzgesetz. Jegliche Vervielfältigung, auch nur auszugsweise (Text/Grafik/Audio/Video), ist nicht gestattet !! © 2019 by                      .        

Version 200322.1 BETA

Lieber Besucher dieser Webseite.

Diese Webseite befindet sich noch im Aufbau (BETA Stadium) und wird ständig erweitert

Diesbezüglich kann es zu Fehlern im Seitenaufbau kommen.

Manche Seiten sind under Umständen nicht verfügbar oder leer.

Wir bitten dafür um Entschuldigung.

Über uns

Unsere Anlage besteht seit über 40 Jahren;

der Verein KGV Emschertal e.V. Essen wurde im Jahre 1977 gegründet

und besteht heute aus 98 Einzelparzellen.

Die Größe der einzelnen Gärten beträgt zwischen 230 m² und 600 m²,

unsere Anlage umfasst insgesamt 46.522 m².

Mit Stand vom 31.12.2016 hat unser Verein 98 Vollmitglieder,

mit Ehegatten/-in sowie 3 Passivemitglieder ohne Gartennutzung.

Seit August 2016 haben wir auch einen Schule-Garten bzw Kindergarten-Garten


Kleingartenverein Emschertal e.V

Im Jahre 1976 ca. wurde beschlossen, das Altenessen eine U-Bahn bekommen sollte.

Der ausgehobene Schutt sollte dann oberhalb der Rahmdörne an gekippt werden mit der Auflage an die Stadt Essendas auf der genannten Fläche Kleingärten entstehen sollten. Gegründet wurde dann der oben genannte Verein im Oktober 1977. vom SPD Mitgliedern des Ortsverein Altenessen Bezirk 5. Deshalb der Spitzname unseres Vereines (SPD Hügel). Der 1.Vorsitzende wurde Karl-Heinz Naatz. Es entstanden 99 Gärten plus ein lmker. Die Parzellen wurden in der Gaststätte van Dari heute Chinarestaurant an die angemeldeten Personen vergeben. Es sollten immer 2 Gärten durch ein Eingangstor verbunden werden. Wer ein eigenes Tor haben wollte entschied sich deshalb für einen Eckgarten lm Nachhinein bekam jeder ein eigenes Tor. Es wurdenzur Hälfte Holz-und Steinlauben gebaut. Für die Holzlauben bekam die Stadt Essen Pacht. Die Steinlauben waren Eigentum, diese Pächter bekamen ein zusätzliches zinsloses Darlehen in Höhe von 2000,-DM von der Stadt Essen. Dann wurde gebaut. Das Land bestand nur aus Schlamm und Geröll .Die Bilder von den Anfängen belegen dies Es war harte Arbeit aus diesem Boden brauchbares Land zu machen. Aber alle zukünftigen Kleingärtner waren mit Elan dabei, der Zusammenhalt unter den Pächtern war groß. Jeder fasste überall wo Hilfe Not tat mit an. Der erste Vorstand wurde gegründet. Und ca.1991 wurde unser Vereinshaus gebaut. Wir hatten das Glück das viele unserer Kleingärtner Handwerker waren und freiwillig mit anpackten. Und nachund nach wurde auch unsere Anlage schön grün. Eine Augenweide für viele Spaziergänger. Um unsere Anlage herumbaute die Stadt Essen

(Grün und Gruga den Wanderweg die Grüne 14 der bis zum Rheinherne Kanal führt und noch weiter. lm nächsten Jahr (2017) feiern wir deshalb mit Stolz unser 40 jähriges Bestehen.


Zusatz: Für die Finanzierung des Vereinshauses wurden an Mitglieder symbolische Bausteine verkauft für Stück 10 DM. Die Spender wurden von unserem damaligen Schreiner numerisch in Holz gefasste Bausteine eingetragen. zu sehen in unserem Vereisheim .

Als man den U-Bahnbau einst plante, man damals garnicht ahnte, dass dieser Abfall, Schutt und Dreck später erfüllte einen guten Zweck. Dass daraus wie Ihr es ja wißt, das Emschertal entstanden ist.


Mit Freude und viel gutem Willen gingen wir daran den Dreck zu bezwingen.

Es war nicht leicht , wenn ich mir`s überleg und mancher wär gern auf halbe Weg noch umgekehrt, weil die Lust Ihn verlassen. Doch wir ließen Ihn kein Trübsal blasen. Mach weiter Kollege, sei nicht dumm, krauchst Du auch jetzt im Schlamm herum. Der Erfolg, der stellt sich später ein, denk daran, es wird Dein Garten sein.


Dort wirst Du säen, ernten, gießen und auch das Bier wird reichlich fließen.

Denn nach der Arbeit kommt das Vergnügen, darum wird sich ein Kleingärtner

nie betrügen.


JA, so übersprangen wir manche Hürde und unser Vorsitz, der Herr Naatz, trug eine große Bürde.

Es jedem recht zu machen, das ist schwer, denn bei 100 Kleingärtnern schießt stets einer quer.

Das Emschertal-Gedicht

(C) Antonie Pawlowski

Vielen Dank an Antonie Pawlowski für dieses schöne Gedicht.

Bis in den frühen Morgen dauerte das fröhliche Herbstfest und viele Hobby-Gärtner nutzten die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, einander bei Imbiß und Getränken näherzukommen und sich gemeinsam all der schönen Stunden zu erinnern, die der Kleingartenverein Emschertal schon hinter sich gebracht hat.

War das eine Stimmung !

Zum großen Kleingarten-Herbstfest lud der

Kleingartenverein Emschertal e.V. ins Kolpinghaus Altenessen ein. Stimmungskanonen, Tanzgruppen und auch der eigene Gesangsverein sorgten für musikalische Untermalung des Abends.

Emschertaler Kleingärtner feiern ihr Herbstfest

Aus dem Archiv

Das sind WIR heute

Die Anfänge waren schwer !!!